Mit der Generallieferung des Werks Sporthalle wurde in November 2014 begonnen und ihre Übergabe erfolgte in September 2015. Die Realisierung des Werks dauerte ein Jahr und umfasste den Aufbau der Sporthalle mit komplettem sportlichem Hinterland, mit dem Zubau des Verbindungshalses und der Gestaltung von Außenflächen. Die bebaute Fläche der Sporthalle beträgt 1152 m², der Verbindungshals hatte fast 37 m².

Technisch ist die Sporthalle durch Fachwerktyp der Stahlkonstruktion gelöst worden. Für die Überdachung und Ummantelung sind die durch Gesellschaft Kingspan, a.s. gelieferten Sandwichplatten verwendet. Die Aufhellung wird durch die Kombination der Durchleuchtungsbänder nach dem Umfang der Wände aus drei Seiten der Sportfläche und der Durchleuchtung mit installierten Leuchtstoffröhren gelöst. Der Investor hat die Farbigkeit der Ummantelung in den Farben des Sportklubs TJ SPARTAK gewählt. Für die Sportzwecke ist der gegossene PU-Fußboden verwendet, der gewöhnlich für verschiedene sportliche Aktivitäten (Volleyball, Fußnetzball, Federball, Fußball, Basketball und weitere) benutzt wird.

Bau-Investor:Stadt Budišov nad Budišovkou
Umsetzungsjahr:2014/2015
Umsetzungsdauer:11 Monate
Bebaute Fläche:1189 m²